Die Strickerei

Ein grosser Teil unseres Produktsortimentes sind Strickwaren.

Unsere Garne bestellen wir in italienischen und englischen Spinnereien.Von dort werden die Wollkonen direkt an die Strickerei geschickt und dort weiterverarbeitet.

_MG_7903AW

Wir arbeiten seit vielen Jahren mit der Firma Strickchic aus Apolda/ Thüringen zusammen.

Nach unseren Schnitten und Entwürfent werden dort zunächst Erstmuster erstellt, die so lange weiterentwickelt werden, bis sie in die Produktion gehen können.

_MG_8416AW

Die Firma strickchic wurde bereits 1896 in Apolda gegründet und ist ein Famillienbetrieb mit hochqualifizierten Fachkräften, gut aufgestellter technischer Ausstattung und viel Erfahrung.

Gestrickt werden die Teile auf Strickmaschinen mit unterschiedlicher Teilung 12er / 8er / 5er– die Teilung besagt, wieviele „Stricknadeln“ sich auf einem inch befinden und richtet sich nach der Garnstärke. Sie bestimmt im Wesentlichen das Maschenbild .Grobe Sachen werden auf der 5er Teilung gestrickt, feine auf der 12er.

_MG_7900

Die Strickmaschinen sind computergesteuert und es braucht vor jedem Stück, das gestrickt werden soll einen Programmierer, der ein entsprechendes Programm dafür schreibt.

_MG_7870AW

_MG_7894AW

Alle Strickteile werden vor der Konfektionierung gewaschen. Dadurch können wir halbwegs gewährleisten, dass die Sachen auch im Wollprogramm bei Kaltwäsche waschbar sind, ohne kleiner zu werden. Die einzelnen Strickteile werden also zunächst grösser gestrickt, dann gewaschen und passen dann auf unsere Schnitte.

_MG_7866AW

Das ist ein sehr aufwendiger Arbeitsprozess, der uns möglich ist, gerade weil Wolfen ein recht kleines Unternehmen ist, mit überschaubaren Stückzahlen. Im industiellen Maßstab ist das nahezu undenkbar.

Nach Waschen und Trocknen werden die Teile gedämpft und dann konfektioniert, Knöpfe und Etiketten dran und dann landen sie bei uns im Atelier. Dort schauen wir nochmal drüber, dämpfen ein weiteres Mal und bringen die Sachen in den Laden , endlich!

 www.strickchic.de